Verein für das Alter
in Österreich
Aktuell

Sinn`*en*voll leben – inklusive Demenz

Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz – Einblicke in das Thema, Erfahrungsberichte aus der Praxis / Museum und Tageszentrum, Möglichkeiten und neueste Entwicklungen in Österreich - Buchpräsentation

 

10. Oktober 2017, 18.00 – 21.00 Uhr

Kardinal-König-Haus, Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien

Weitere Informationen: Pro Senectute, Mag.a Bernadette Karner, Tel: 01-479 61 61, Mail: b.karner@prosenectute.at

 

 

 

  • Welche Bedingungen und Voraussetzungen braucht es, damit kulturelle Teilhabe überhaupt möglich ist?

  • Welche Hemmschwellen und Berührungsängste gibt es, und wie können diese überwunden werden?

  • Konkrete Möglichkeiten von kultureller Teilhabe in Österreich, die Mut machen.

  • „Eine schöne Zeit erlebbar machen“: Wie geht die Kunstvermittlung in den Museen auf die Möglichkeiten und Erwartungen dieser besonderen Besuchergruppe ein.

  • Einblicke in eine Führung anhand eines Rollenspieles

  • Erfahrungsbericht aus einem Tageszentrum, das regelmäßig Museumsbesuche unternimmt;

  • Ausblick und zukünftige Entwicklungen in Österreich

 

 

ReferentInnen:

 

Mag.a Bernadette Karner: Pro Senectute – Für das Alter in Österreich; Pro Senectute bietet seit 2015 Fortbildungen zum Thema „Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz“ in Österreich an;

 

Dr.in Rotraud Krall: Kunstvermittlerin, Kunsthistorischen Museum Wien; führt regelmäßig Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen und Betreuungspersonen durch das Museum;

 

DGKP Max Weber: Tageszentrum für SeniorInnen, CS Caritas Socialis Rennweg; begleitet die BesucherInnen des Zentrums ins Museum;

 

Oliver Schultz: Buchautor, Bildender Künstler, leitet seit 16 Jahren künstlerische Gruppen für Menschen mit Demenz. Forscht derzeit über die Beziehung von Ästhetik und Demenz im Rahmen seiner Doktorarbeit.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von sinn`*en*voll leben – inklusive Demenz -  in Kooperation mit dem Kardinal-König-Haus. Das detaillierte Programm der gesamten Themenwoche finden Sie unter: http://www.kardinal-koenig-haus.at/web_medienpool/broschuere_20170522.pdf

 

 

 

 

Fachtagung „Alter(n) gestalten – Aussichten und Visionen“

 

Mit der Fachtagung „Alter(n) gestalten – Aussichten und Visionen“ feierten wir am 20. Juni 2017 im Kardinal-König-Haus in Wien das 30ig-jähre Bestehen von Pro Senectute. Es freut uns daher sehr, dass zahlreiche KooperationspartnerInnen und VertreterInnen aus dem Bereich „Ältere Menschen“, SeniorInnen und Pflege, aber auch Studierende teilgenommen haben. Besonders bedanken möchten wir uns auch bei Sozialminister Alois Stöger, diplômé und den ReferentInnen – Prof. Dr.mult Hilarion G. Petzold, Markus Mattersberger, MMSc, MBA, Dr. Dunzendorfer und Mag.a Martina Pruckner für Ihre interessanten und anregenden Vorträge.  Und natürlich auch für die finanzielle Unterstützung vom Sozialministerium.

Das Programm finden Sie hier

AK fordert mehr Personal für die oberösterreichischen Alten- und Pflegeheime

Der aus dem Jahre 1996 stammende Mindestpflegepersonalschlüssel ist nicht mehr zeitgemäß. Das zeigt eine aktuelle Studie der AK Oberösterreich.

Film „Wir begleiten alte Menschen. Einblicke in eine bunte Welt“

Der Dokumentarfilm bietet Ein- und Ausblicke in der Begleitung älterer Menschen in Österreich. 18 Vertreter/innen der verschiedenen Berufsgruppen zeigen auf, dass es sich lohnt, alte Menschen zu begleiten.

Anlässlich des “Internationalen Tages der älteren Menschen” lud Bundesminister Rudolf Hundstorfer am 1.10.2015 ins Kinokulturhaus METRO zur Filmpräsentation. Dabei diskutierten die Fachkräfte aus dem Bereich der Altenarbeit, die Filmmacher und Autorinnen/Autoren des Begleitbuchs wichtige Fragen rund um die Begleitung älterer Menschen.

Fotos (zum Herunterladen)

Gewalt an älteren Menschen

Volkshochschule Linz: Vorträge und Diskussion
mit Referaten von Maria Deischinger (Landespolizeidirektion), Dr. Margit Scholta (Pro Senectute), Sabine Wögerbauer (Volkshilfe OÖ)

6. Oktober 2015, 18:00 Uhr
Linz, Wissensturm, Veranstaltungssaal E09

Eintritt frei